ISO 800 Film

Ich habe einen ISO-800-Film in meine Minolta XG-1 eingelegt um vor allem in der Dämmerung Fotos machen zu können. Ein paar Dinge, die ich festgestellt habe seit dem (die eigentlich absehbar waren…):

  1. Wenn es dunkel ist, nutze ein Stativ
  2. Ein ISO-800-Film für Aufnahmen tagsüber ist Verschwendung, denn ein ISO-200 hätte es auch getan und der ISO-800 wird hart grieselig

Es folgen die unbearbeiteten Scans vom ganzen Film. Um die Umstände einordnen zu können, hier noch ein kurzer Abriss, wo die Kamera mit dem Film dabei war: Auf dem Bavarian Furdance in Nürnberg, auf der Baustelle des neuen Würzburger Stadtviertels Hubland Nord (bei Nacht), bei mir daheim, auf dem Gelände des Nautilands, das derzeit abgerissen wird und in Frankreich auf dem Geburtstag von Robins Cousin.

Ich möchte mich für meine etwas unruhige Hand bei einigen Aufnahmen entschuldigen, beim nächsten ISO-800-Film werde ich mich hoffentlich etwas besser anstellen.

smfsk

I’m a 21 year old trainee. Moved to Stuttgart. I'm into analog and digital photography and I write about stuff sometimes.

Leave a Reply